ISBN 02 – Heinz Renner – Inhaltsverzeichnis

Vorwort
Geleitwort von Fritz Rische:

Heinz Renner – Reflexionen und Erinnerungen eines Zeitzeugen

Kapitel I
Kindheit und Jugend

  1. Lückenburg
  2. Der Traum vom großen Geld
  3. Kriegselend

Kapitel II
Neue Heimat Essen

  1. Erste Stationen
  2. Renners „zweites Wohlfahrtsamt“
  3. Einzug ins Stadtparlament
  4. Renner als Anwalt seiner Wähler
  5. Gegen Wohnungsnot – Renners erster Sitzungsausschluss
  6. Im Provinziallandtag und Ruhrsiedlungsverband
  7. Weggefährten und politischer Kampf

Kapitel III
Das Ende der Weimarer Republik

  1. Der 1. Mai 1929
  2. Die Freunde der Nazis
  3. Renner und der „Preußenschlag“
  4. Nazi-Terror
  5. Die Antifaschistische Aktion
  6. Die Novemberwahl 1932: Hitler verliert
  7. Das Hakenkreuz über Essen

Kapitel IV
Emigration, Widerstand und Gefängnis

  1. Flucht ins Saarland
  2. In der Pariser Emigration
  3. Internierungslager und Gefängnis

Kapitel V
Oberbürgermeister und Landesminister

  1. Wieder zu Hause in Essen
  2. Ernennung zum Oberbürgermeister von Essen
  3. Kampf gegen die Demontage und Ansätze antifaschistischer Kommunalpolitik: Renners Wirken als Oberbürgermeister
  4. Die britische Besatzungsmacht, der Oberbürgermeister und ein Oberstadtdirektor – Renners Einsatz für die demokratische Selbstverwaltung
  5. Essener Großkundgebungen und erste Kommunalwahlen
  6. Verabschiedung als Oberbürgermeister
  7. Landespolitischer Neubeginn an Rhein und Ruhr
  8. Ein neues Land wird gegründet — Renner wird Minister
  9. Politische Arbeit in Regierung und Landtag — Betrieben und Städten
  10. Vom Minister zum Fraktionschef im Landtag
  11. Renner als Verkehrsminister
  12. Wechselnde Koalitionen im Düsseldorfer Landtag
  13. Die Landesverfassung und innerparteiliche Auseinandersetzungen in der KPD
  14. Die Entlassung der kommunistischen Minister aus der Landesregierung

Kapitel VI
Renner im Parlamentarischen Rat

  1. Zwischen Einheit und Spaltung
  2. Köpfe und Charaktere der Bonner Bühne
  3. Renners Beiträge für weitgehende soziale und politische Menschenrechte in der Verfassung
  4. Die Justiz auf dem Prüfstand und ein späterer Minister
  5. Renners Einsatz für das Asylrecht
  6. Zwischen Konfrontation und Überzeugung:
    Renners Debatten bei der Erarbeitung des Grundgesetzes
  7. Versöhnliches
  8. Das Finale: Renner unterschreibt – nicht!
  9. Die Bundespräsidentenwahl: Heuss oder Schumacher?
  10. Renner, die KPD und die ersten Nachkriegswahlen
  11. Der Schatten Stalins

Kapitel VII
Der Bundestagsabgeordnete Renner

  1. Die erste Bundestagswahl
  2. Kalter Krieg im Bundestag
  3. Schießbefehl und Polizistenmord in Essen
  4. Steuerpolitik, Aufwandsentschädigungen, Rechtsradikalismus:
    Politische Auseinandersetzungen im Bundestag
  5. Der Sozialpolitiker Renner
  6. Indochina-Krieg, die Hauptstadtfrage und ein „Türöffner“ – Bonner Geschichte
    Statistisches und Humorvolles

Kapitel VIII
Renner und Adenauer

  1. Eine „Hass-Liebe“ entsteht
  2. Erbitterte politische Kämpfe
  3. Schlagfertigkeit contra Bauernschläue

Kapitel IX
Die Bundestagswahl 1953, das KPD-Verbot und Renners erneute Emigration

  1. Renner als Parteifunktionär
  2. Zwischen Kommunistenverfolgung und politischen Irrtümern
  3. Die zweite Wahl in der Bonner Republik
  4. Renner bleibt in Bonn
  5. Das KPD-Verbot
  6. Wieder illegale Arbeit und Verfolgung
  7. Die „Partei Renner“ kandidiert
  8. Die Landtagswahl 1958
  9. Renners „Informationsdienst“ und ein „Dritter Weg“
  10. Entzug der Lebensgrundlagen
  11. Renner in Ostberlin
  12. Trauer in West und Ost

Kapitel X
Heinz Renner: Erinnerungen und Bleibendes

Anhang

Personenregister
Sachregister
Quellen-, Literatur- und Bilderverzeichnis